Seite wählen

Schauen wir hin!

 

Kinder drücken alles, was sie ausmacht, über Bewegung aus. Deswegen ist es nicht egal, wie ein Kind sich bewegt und es lohnt sich, hinzuschauen. Wie und ob ein Kind robbt, krabbelt, steht oder geht, sagt uns etwas über seinen Gemütszustand, sein körperliches Wohlbefinden und darüber wie es sich in der Welt erlebt und mit ihr in Kontakt geht. Auch und gerade wenn es noch nicht selbst sprechen kann.

Leider wird die körperliche Entwicklung, gerade im ersten Lebensjahr, heute viel zu wenig beachtet. Und das, obwohl sie einen großen Einfluss auf das spätere Leben haben kann. In den ersten vier Lebensjahren werden die Grundlagen gelegt.

Natürlich können Sie zu uns kommen, wenn sie ein Rezept von Ihrer/m Kinderärzt/in für eine Physiotherapie bekommen haben. Sie sind ebenso herzlich eingeladen, aufgrund eigener Beobachtungen oder mit eigenen Fragen zu uns zu kommen. Wir können gemeinsam hinschauen und vorbeugend tätig werden.

DIAGNOSEN

Schädelasymmetrie

Hier folgt bald ein Inhalt!

Verdauungsprobleme, Obstipation, Kolik

Hier folgt bald ein Inhalt!

Entwicklungsverzögerung (robben, krabbeln, sitzen, laufen)

Hier folgt bald ein Inhalt!

Sichelfußhaltung ab dem 6. Monat

Hier folgt bald ein Inhalt!

Spina bifida

Hier folgt bald ein Inhalt!

Turner-Syndrom, Down-Syndrom-Klippel Feil Syndrom-Morbus Hunter

Hier folgt bald ein Inhalt!

THERAPIE

Diese Therapien setzen wir in der Behandlung von Säuglingen ein

Neurophysiologische Behandlung nach Bobath/PNF (KG ZNS)

Hier folgt bald ein Inhalt!

Sensorische Integrationstherapie (Jean Ayres)

Hier folgt bald ein Inhalt!