Schauen wir hin!

 

Kinder können mit Hilfe ihrer Bewegung ihren Gemütszustand (fröhlich, schwermütig, antriebsschwach, willensstark) ausdrücken. Die Bewegung kann uns auch mitteilen, wie sie sich in der Welt erleben und mit ihr in Kontakt kommen (selbstbewusst, vorsichtig, ängstlich, vertrauensvoll).

Bis ein neuer Meilenstein in der Entwicklung erreichen ist, hat das Kind viel Arbeit. Das Kind hat sich ein neues Ziel zu setzen –Entscheidungen zu treffen – Beweguns- und Handlungsabläufe neu zu planen – seine Aufmerksamkeit auf das Ziel zu lenken – Misserfolg und Enttäuschung auszuhalten und zu verwandeln für einen neuen Versuch – Probleme zu lösen – um am Ende erfolgreich zu sein. Diese Qualitäten können ein Leben lang hilfreich beim Lernen und bei der Entwicklung einer Persönlichkeit sein.

Dieser Prozess wird nicht nur genutzt, um Neues zu lernen, sondern auch um Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Mit etwa 8 Monaten kann ein Baby die Handmotorik so weit entwickelt haben, dass es mit Zeige-, Mittelfinger und Daumen in Variationen greifen kann ( Tripodengriff ). Im Alter von ungefähr 3 Jahren wird nun dieser Tripodengriff genutzt, um einen Stift zu halten. Jetzt kann ein neuer Meilenstein das Malen erreicht werden und später Schreiben gelernt werden. Ich halte es für wichtig, dass wir im Kindesalter genau hinschauen, ob die Kinder gut für die Schule vorbereitet sind. Dann wird der Schulstart eine Erfolgsgeschichte.

Natürlich können Sie zu uns kommen, wenn Sie ein Rezept von Ihrer/m Arzt/in für eine Physiotherapie bekommen haben. Sie sind ebenso herzlich eingeladen, aufgrund eigener Beobachtungen oder mit eigenen Fragen zu uns zu kommen. Wir können gemeinsam hinschauen und vorbeugend tätig werden.

DIAGNOSEN

Mit diesen Diagnosen kommen häufig Eltern mit ihren Kindern in unsere Praxis

  • Psychosomatische Probleme, z. B. Bauchweh, Nachtschreck etc.

  • Skoliosen

  • Rückenfehlhaltung

  • Sichelfußhaltung u.a. Fußfehlstellungen

  • Kopfschmerzen

  • Konzentrationsprobleme

  • emotionale Instabilität

  • Verhaltensauffälligkeit

THERAPIE

Diese Therapien setzen wir überwiegend in der Behandlung von Kindern ein

  • Neurophysiologische Behandlung nach Bobath / PNF (KG ZNS)

  • Motopädagogik

  • Sensorische Integrationstherapie (Jean Ayres)

  • Motopädagogik, akm

  • Atlastherapie

  • Fasziendistorsionsmodell